Die physikalische Gefäßtherapie Bemer

 

Die physikalische Gefäßtherapie ist eine biorhythmische Stimulation der Gefäße. Mit einem speziellen, zertifizierten Medizingerät, das in genau definierter zeitlicher Abfolge Impulse sendet, wird ein magnetisches Feld erzeugt.

 

Muskelzellen in den Blutgefäßwänden kleinster Gefäße werden stimuliert, die Durchblutung in den kleinsten Gefäßen gefördert und folglich der Stoffaustausch zwischen Blut und Zellen.  

 

Traditionelle Chinesische Medizin 

 

Heilkunde im Sinne der Traditionellen Chinesischen Medizin ermöglicht eine andere energetische Sichtweise, daraus lassen sich in der Diagnostik Ursachen, Entstehung und Zusammenhänge vieler Erkrankungen erkennen.

Die TCM Diagnostik basiert auf unterschiedliche Verfahrensweisen und erfolgt mit allen Sinnen des TCM Therapeuten. Dies setzt viel Wissen und Erfahrung voraus.

Einige Diagnoseverfahren sind die Pulsdiagnose, Gesichtsdiagnose, Zungendiagnose, Ohrdiagnose und einige mehr, wobei die Pulsdiagnose der Mittelpunkt der TCM Diagnostik darstellt.